nazifrei

Aus InRuR

Initiative Recherche und Reflexion

über InRuR

********

Kategorien / Rubriken:

Faschismus ist nicht Nationalsozialismus

Nazi, Neonazis

Dummparole auf dem "Niveau" von "Nazis raus"

Sprachkritik

Frei

Schlagwort / Parole aus dem Spektrum
der bewegungslinken Gutmenschen,
LichterkettenteilnehmerInnen, Friedensbewegten
sowie vorneweg der Intifada-Antifa
(Interventionistische Linke, "Aufstehen gegen Rassismus" etc...)

abgesehen davon, daß InRuR
Absolutismus, Autoritarismus, Ausschließlichkeiten, Generalisierung, Gleichschaltung,
Pauschalisierung, unterkomplexe Wahrnehmung
und platte Verallgemeinerung verachtet -
insbesondere als Leitparole
und wir nicht wissen wie VertreterInnen der ständigen Dummparole "nazifrei"
a.) konkret definieren - wer wann Nazi ist und wann nicht ?
b.) wie sie den anmaßenden Anspruch umsetzen und kontrollieren wollen ? -
Gedankenkontrolle, Physiognomie-Check, Kleiderordnung ?
c.) was dann sein soll, wenn sie ihr "nazifrei" erreicht haben -
wobei sie das logischerweise sowieso NIE schaffen werden,
weil es einfach nicht möglich ist
d.) was die Dummparole in Zeiten des boomenden
Extremismus der Mitte, Salonfaschismus, Verschwörungsdenken etc
mit Nazis zu tun hat ?

aber mit Realismus haben`s "Nazis raus" RuferInnen ja sowie so nicht,
sondern viel mehr mit "Linkssein" ("Identitätspolitik"),
Einheits(front) und Kiez-Fetisch
Friedens-Fetisch, Verschwörungsdenken
und anderen irrationalen Unfug,
sowie Gemeinschafts-feeling, Cooperative identity

und was den üblichen unreflektierten Freiheits Fetisch betrifft,
halten wir es mit Max Horkheimer

Marx ist nicht darauf eingegangen, daß Gerechtigkeit und Freiheit dialektische Begriffe sind.
Je mehr Gerechtigkeit, desto weniger Freiheit; je mehr Freiheit, desto weniger Gerechtigkeit.
Freiheit. Gleichheit, Brüderlichkeit -- wunderbar!
Aber wenn Sie die Gleichheit erhalten wollen, dann müssen Sie die Freiheit einschränken,
und wenn Sie den Menschen die Freiheit lassen wollen, dann gibt es keine Gleichheit.