Elisabeth Noelle-Neumann

Aus InRuR

rechtskonservative Ikone und verhinderte NS Propagandistin

Braunzone Nekrolog 2010

Elisabeth Noelle-Neumann
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 19. Dezember 1916 in Berlin; † 25. März 2010 in Allensbach, amtlich zuletzt Elisabeth Noelle)
war Professorin für Kommunikationswissenschaft an der Universität Mainz
und Gründerin des Instituts für Demoskopie (IfD) in Allensbach.
Sie gilt als Pionierin der Demoskopie in Deutschland
und war Begründerin der Theorie der Schweigespirale.

...Am 6. September 1938 reiste sie aus den USA aus und unternahm eine Weltreise
(Japan, China und Vorderer Orient).
1940 wurde sie bei Emil Dovifat in Berlin über Meinungs- und Massenforschung in den USA promoviert.
Anschließend absolvierte sie ein Volontariat bei der Deutschen Allgemeinen Zeitung.
Ab 1940 schrieb sie für die von Joseph Goebbels herausgegebene NS-Propaganda-Zeitung
Das Reich,
eine Wochenzeitung, deren Leitartikel häufig von Goebbels verfasst wurden.
Einige ihrer Artikel behandelten das Thema Juden und andere „Feinde“ des Hitler-Regimes.[6]
Nach ihrer Entlassung bei
Das Reich ging sie zur Frankfurter Zeitung.
Sie war Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft nationalsozialistischer Studentinnen,[14] trat aber nicht in die NSDAP ein.[15]...