Fretterode

Aus InRuR

Initiative Recherche und Reflexion

über InRuR

********

Kategorien / Rubriken:

Braunzone

RECHTSStaat

Thorsten Heise

Eichsfeld

Thüringen


in der deutschsprachigen wikipedia:

Fretterode

Fretterode ist eine Gemeinde im thüringischen Landkreis Eichsfeld.
Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Hanstein-Rusteberg.

Sonstiges

Bundesweite Aufmerksamkeit erhielt das Dorf vor allem als Wohnort des Neonazis Thorsten Heise,
der 1999 das bis dahin als Pflege- und Altenheim genutzte Gutshaus erworben hat
und dort einen Versandhandel, unter anderem mit teilweise indizierten Tonträgern,
die er dort auch auf einem eigenen Musiklabel veröffentlicht, betreibt.
Nachdem er einen entsprechenden Vertrag
mit dem „Kameradschaftsverband der Soldaten der 1. und 12. Panzerdivision der ehemaligen Waffen-SS“ abgeschlossen hatte,
überführte er 2006
das bis dahin in Marienfels in Rheinland-Pfalz
befindliche Denkmal für die Waffen-SS nach Fretterode
und baute es auf seinem Privatgrundstück wieder auf.[9]

Kategorie:Fretterode

Tatort-Fretterode – über 3 Jahre ohne Anklage – #noplacetohide
Der Angriff vom 29.04.2018

twitter.com/hashtag/fretterode

Wohnort und Neonazi-Zentrum
betrieben von Thorsten Heise
inclusive Rechtsrock-Label, Veranstaltungsorganisation etc,
sowie Waffen-SS-Denkmal

Polizei und Justiz / Staatsanwaltschaft Thüringen:
Schutz für Neonazis und SS Mann Karl Münter
und Schikanen, Einschüchterung, Repression gegen JournalistInnen:

2021

1. Dezember 2021

Ortstermin 30 Minuten Beweisaufnahme: Landgericht am Tatort in Fretterode
von Claudia Götze, MDR THÜRINGEN
Stand: 01. Dezember 2021, 13:30 Uhr
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/prozess-fretterode-tatort-ortstermin-100.html

19. Oktober 2021

Politik Fretterode-Prozess
Neonazis als Biedermänner
Im Prozess um rechte Gewalt gegen Journalisten im thüringischen Fretterode
sagten »unpolitische« Freunde der Beschuldigten aus
Von Joachim F. Tornau, Mühlhausen 19.10.2021, 18:00 Uhr Lesedauer: 3 Min.
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1157760.fretterode-prozess-neonazis-als-biedermaenner.html
https://archive.ph/abuJE

17. Oktober 2021

staatstragender, reaktionärer "Journalismus": verdeutlicht durch die Verwendung
des deterministischen, Verantwortung negierenden Begriffs Panne
im Kontext des staatlichen Gewaltmonopols, des RECHTSStaat:

Prozesse: Pannen und Wahrheitssuche:
Stand des Fretterode-Prozess
17. Oktober 2021, 9:05 Uhr Quelle: dpa
https://www.zeit.de/news/2021-10/17/pannen-und-wahrheitssuche-stand-des-fretterode-prozess
https://archive.ph/rscrp

9. Oktober 2021

Kreis Eichsfeld
Fretterode-Prozess: Interne Ermittlungen gegen Thüringer Polizisten
von MDR THÜRINGEN
Stand: 09. Oktober 2021, 16:34 Uhr
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/eichsfeld/fretterode-prozess-journalisten-vorwuerfe-polizist-100.html

18. September 2021

Bewaffneter Angriff auf Journalisten
Die rechtsextremen Netzwerke hinter dem Fretterode-Prozess
von MDR THÜRINGEN
Stand: 18. September 2021, 05:00 Uhr
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/eichsfeld/fretterode-angriff-journalisten-neonazis-100.html
https://archive.ph/Q6RsO

8. September 2021

(ORGINAL MIT BEZAHLSCHRANKE)
Fretterode-Prozess eröffnet
Von Kai Budler
08.09.2021
Vor dem Landgericht Mühlhausen in Thüringen ist dreieinhalb Jahre nach einem brutalen Angriff auf Journalisten
der Prozess gegen zwei Neonazis eröffnet worden.
In einer ersten Einlassung stellen die Angeklagten sich als eigentliche Opfer dar.
https://web.archive.org/web/20210908214714/https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/fretterode-prozess-er-ffnet
https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/fretterode-prozess-er-ffnet

7. September 2021

7. September 2021, 4:59 Uhr
Rechtsextremisten
Ein brutaler Überfall und seine Folgen
Zwei Journalisten werden mit Messer und Schraubenschlüssel attackiert.
Die mutmaßlichen Täter stehen schnell fest: Es sind bekannte Neonazis.
Trotzdem dauert es Jahre, bis nun endlich der Prozess beginnt.
Von Antonie Rietzschel, Leipzig
https://www.sueddeutsche.de/politik/fretterode-rechtsextremismus-ueberfall-1.5402864
https://archive.ph/NeKlx

5. September 2021

05.09.2021 09:50
Neonazi-Überfall
Neonazi-Attacke in Thüringen: Rechtsextreme sind seit der Tat auf freiem Fuß
Von Andreas Förster
https://www.fr.de/politik/neonazi-attacke-in-fretterode-rechtsextreme-sind-immer-noch-auf-freiem-fuss-90959903.html

29. April 2021

10:00 29.04.2021
Staatsschutz ermittelt
Drei Jahre danach: Banner erinnern an den Angriff auf Journalisten in Fretterode
Bislang Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch mehrere Banner entlang der L 1002 bei Hohengandern (Landkreis Eichsfeld) gehängt:
Sie erinnern an einen Angriff auf zwei Journalisten aus Göttingen durch zwei Neonazis aus dem engen Umfeld von NPD-Politiker Thorsten Heise aus Fretterode (Thüringen). Jetzt ermittelt der Staatsschutz.
https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Drei-Jahre-danach-Banner-erinnern-an-den-Angriff-auf-Journalisten-in-Fretterode


Tatort Fretterode Neonazi-Jagd auf Journalisten bleibt ohne Konsequenzen
Vor drei Jahren wurden zwei Journalisten in Fretterode
nach einer Verfolgungsjagd von Rechtsextremen verletzt und bestohlen.
Ein Gerichtsprozess gegen die mutmaßlichen Täter
aus dem engen Umfeld von Neonazi-Kader Thorsten Heise steht bis heute aus.
Von Samira Alshater 29. April 2021
https://www.belltower.news/tatort-fretterode-neonazi-jagd-auf-journalisten-bleibt-ohne-konsequenzen-115021/

2019

Nach Überfall auf „Kameraden“
Nazis setzen Kopfgeld aus

von Andreas Speit TAZ 5. 2. 2019

Der früheren SS-Mann Karl Münter wurde in seiner Wohnung überfallen.
Nun lobt die rechtsextreme Szene eine Belohnung für Hinweise auf die Täter aus.

2018

Ermittlungen beendet:
Lange Suche nach Tätern für Angriff auf Journalisten

Thüringer Allgemeine 12. Dezember 2018 / 19:39 Uhr

Ermittlungen gegen zwei Neonazis nach dem Angriff im Eichsfeld sind beendet:
Aber einen Verfahrenstermin gibt es nicht

König-Preuss kritisiert polizeilichen Umgang mit Journalisten scharf
29.11.2018

Interview mit NS-Verbrecher: "Ich bereue nichts!"
von Robert Bongen, Julian Feldmann, Fabienne Hurst, Andrej Reisin
Panorama ARD 29.11.18 11:00 Uhr

Unter Neo-Nazis - Schläger verfolgen Journalisten
von Julian Feldmann
ZAPP 28.11.2018 15:35 Uhr

Sieben Monate nach einer schweren Attacke
auf zwei Fotojournalisten am Rande eines Neonazi-Treffens im thüringischen Fretterode
sind die Ermittlungen abgeschlossen.
Die Staatsanwaltschaft wird demnächst Anklage
gegen zwei Männer aus der rechtsextremen Szene erheben,
wie ZAPP aus Justizkreisen erfuhr.

Thema des Tages
Nach Neonazi-Angriff auf Journalisten
Ermittlungen zur Neonazi-Attacke von Fretterode abgeschlossen

"Göttinger Tageblatt" 17:56 19.11.2018

Ende April haben mutmaßlich Neonazis in Fretterode
zwei Journalisten während einer Recherche
angegriffen, verfolgt, beraubt und verletzt.
Ein halbes Jahr nach der Tat kehrt einer von ihnen erstmals zurück.