Komplexität

Aus InRuR


in der deutschsprachigen wikipedia:

Komplexität

Komplexität (lateinisch complexum, Partizip Perfekt von complecti „umschlingen“, „umfassen“ oder „zusammenfassen“[1])
bezeichnet das Verhalten eines Systems oder Modells, dessen viele Komponenten auf verschiedene Weise miteinander interagieren können,
nur lokalen Regeln folgen und denen Instruktionen höherer Ebenen unbekannt sind.[2]
Bei dem Begriff handelt es sich um ein Kompositum aus der Präposition lateinisch cum „mit“,
oder „zusammen mit“ und plectere „flechten“ oder „ineinander fügen“[3] im Sinne von „verflochten“, „verwoben“.

Kann man das Gesamtverhalten eines Systems, trotz vollständiger Informationen
über seine Einzelkomponenten und deren Wechselwirkungen, nicht eindeutig beschreiben, so handelt es sich um Emergenz.[2]

Kategorie:Abstraktum

Kategorie:Systemtheorie

bezeichnend: das Gegenteil Unterkomplexität
kommt in der deutschsprachigen wikipedia so gut wie nicht vor

und das, wo die meisten wikipedia-Akteure (ja fast alles Männer)
strukturkonservative Reaktionäre sind,
die mit ihren Relevanzkriterien, im Sinne ihrer Ideologie des Exklusionismus
an vielen Stellen, Fakten zensieren, manipulieren und Zusammenhänge kaschieren...