Andreas Püttmann

Aus InRuR

Initiative Recherche und Reflexion

über InRuR

********

Kategorien / Rubriken:

rechtskonservativer Christ
mit Publizistik in braunen Medien
und Mitgliedschaft in klerikalfaschistischen Organisationen
aber gleichzeitig gegen die AfD

anti-emanzipatorische Personen mit gesundheitlichen Problemen

Bonn


Inhaltsverzeichnis

Andreas Püttmann
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 16. April 1964 in Dinslaken) ist ein deutscher Politikwissenschaftler, Journalist und Publizist.

Seit 2002 ist er nach einer verschleppten Borreliose gesundheitlich beeinträchtigt
und wirkt nur noch in begrenztem Umfang als freier Publizist.
Püttmann lebt in Bonn.

Wirken

Püttmann ist Autor oder Mitverfasser zahlreicher Bücher und publizierte unter anderem in:

sowie in den Zeitungen

Online schrieb er u. a. für

Seine Themenschwerpunkte sind politische und ethische Grundsatzfragen, die christliche Gesellschaftslehre und Wertediskussion, Religionssoziologie und Kirchenpolitik, Demoskopie und Medienwirkungen.

Mitgliedschaften

Sein Buch „Gesellschaft ohne Gott. Risiken und Nebenwirkungen der Entchristlichung Deutschlands“ (2010)
fand große Beachtung in säkularen wie kirchlichen Medien
(Rezension zu "Gesellschaft ohne Gott" in der FAZ
(Übersicht
über diverse Pressestimmen zu "Gesellschaft ohne Gott" auf der Seite des Verlages).

wikipedia Copie:
http://wikipedia.de.nina.az/wiki/Andreas_P%C3%BCttmann
https://archive.ph/4ifd2

Andreas Püttmann online

sein twitter account

Buch

Das Schisma der Konservativen
Eine exemplarische Konfliktskizze aus teilnehmender Beobachtung im katholisch-konservativen Milieu
Dr. Andreas Püttmann
Online veröffentlicht:Sep 2019https://doi.org/10.13109/inde.2019.8.2.126
https://www.vr-elibrary.de/doi/abs/10.13109/inde.2019.8.2.126?download=true&journalCode=inde

Referent beim klerikalfaschistischen Institut für Gesellschaftswissenschaften Walberberg

2021

Ein Gastbeitrag von Politikwissenschaftler Andreas Püttmann
Der Fall Liminski: Wie der Glaube in der Politik die Debatten aufheizt

Von Andreas Püttmann Bonn
katholisch.de 11.08.2021

Ein SPD-Wahlwerbespot, der den Laschet-Vertrauten Nathanael Liminski als "erzkatholisch" bezeichnet, sorgte für Wirbel.
Politikwissenschaftler Andreas Püttmann analysiert,
wie die Debatte um den christlichen Glauben in der Politik polarisiert – und auch für verwerflich gehalten wird.

2019

Debatte um christliches Magazin
Neue Ordnung, rechte Ordnung?

Von Michael Hollenbach Deutschlandfunk 27.03.2019

Die Zeitschrift „Die Neue Ordnung“ gibt sozialethische Impulse.
Nun ruft die Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik öffentlich Wissenschaftler dazu auf,
dort nicht mehr zu publizieren.
Das Magazin sei in „populistischem und extrem rechten Fahrwasser“.
Ein Verdikt sei „grotesk“, sagen Stammautoren.

2018

Dom Radio 08.10.2018
Politologe Püttmann für AfD-Boykott auf Evangelischem Kirchentag
"Kein Podium für AfD-Funktionäre"

Medienmagazin pro 08.07.2018
Interview in der FAS
Püttmann: Zu wenig christlicher Widerstand gegen AfD

Die Zeit
Religion und Politik: Wie christlich ist die AfD?
2. Februar 2018, 14:26 Uhr
Erschienen in Christ & Welt

Ultrakonservative Katholiken lassen bei Rechtspopulisten ihren Frust ab,
sagt der Politikwissenschaftler Andreas Püttmann.
Ein Gespräch über unheilvolle Allianzen, illoyale Kirchenmitglieder und das Zaudern der Bischöfe
Interview: Merle Schmalenbach

2017

Christlicher Glaube
Je näher der Kirche, desto ferner der AfD

Von Hannes Hintermeier
FAZ Aktualisiert am 24.12.2017-11:03

Radikalisierungstendenzen am rechten Rand der Kirche
Sind Katholiken anfällig für Rechtspopulismus?

von Thomas Meinhardt franziskaner.net 22.08.2017

https://archive.ph/pKVAC

29.01.2017 Deutschlandfunk Kultur
Katholischer Publizist Püttmann über die AfD
"Als Christ kann man diese Partei nicht mehr wählen"

Andreas Püttmann im Gespräch mit Philipp Gessler

2013

Christliche Konservative
Die Moralpächter

Von Andreas Püttmann
Die Zeit 20. September 2013, 18:41 Uhr
Erschienen in Christ & Welt
8 Kommentare

2011

Bistum Regensburg
Dr. Andreas Püttmann: „Gesellschaft ohne Gott“ -
Vortrag und Buchvorstellung des Autors im Schloss Spindlhof

13.07.2011

DIE NEUE ORDNUNG
begründet von Laurentius Siemer OP und Eberhard Welty OP
Sonderheft/2011 November 65. Jahrgang

2010

Andreas Püttmann im internen Adressverzeichnis der Wochenzeitung „Junge Freiheit“

1994

Unterzeichner des salonfaschistischen Berliner Appells

Andreas Püttmann google.de Suche