Fritz Zwicknagl

Aus InRuR

rechte (ex) Militärs


Ausbildungsstützpunkt Luftlande/Lufttransport
in der deutschsprachigen wikipedia

2019

10.09.2019, 11:08 Uhr
Bayrischer Rundfunk:
Rechtsextremismus-Vorwürfe gegen Bundeswehrkommando KSK

Politik KSK
Geheimdienst will gegen rechtsextreme Elitesoldaten vorgehen
Ostsee-Zeitung 11:58 10.09.2019

Es gilt als die Elitetruppe der Bundeswehr:
das Kommando Spezialkräfte (KSK) im baden-württembergischen Calw.
Der Militärgeheimdienst MAD soll jetzt untersuchen, wie rechts die Einheit ist.

Blick in die Welt» Politik RND exklusiv Die rechtsradikale “Kreuz”-Connection und die Bundeswehr


2018

Bastian Behrens Redakteur "Junge Freiheit"
tweed 05:48 - 18. Nov. 2018 aus Berlin, Deutschland
"Ein Staat, der die soldatischen Leistungen von früher geringschätzt,
wird auch heutige Opfer verraten."
Oberst a.D. Fritz Zwicknagl in der aktuellen JF #Volkstrauertag

2011

Dachzeile
Der einsame Soldat
von Fritz Zwicknagl
"Junge Freiheit" 05. Februar 2011
17 Kommentare

2005

Fritz Zwicknagl beim braunen Think Tank

Zur Diskussion gestellt:
Fritz Zwicknagl
Oberst a.D.
München, 18. Januar 2005
Bundeswehr und Traditionsverbände
Anmerkungen zum Austritt Brigadegeneral a.D. Günzels aus dem BDF
http://anonym.to/?http://www.swg-hamburg.de/Archiv/Beitrage_aus_der_Rubrik_-_Mili/Bundeswehr_und_Traditionsverbande.pdf

2004

Burschen unter sich
hiergeblieben.de
WebWecker Bielefeld , 07.07.2004

http://archive.fo/Hnhh3

2001

Appell an die Bundeswehr: Gegen die Entlassung konservativer Soldaten September 2001

mittlerweile toter link Vorstand und den Beirat der Clausewitzgesellschaft e. V ... PDF

Deutscher Bundestag
Drucksache
16/
11160
16. Wahlperiode
28. 11. 2008
Kleine Anfrage
der Abgeordneten Ulla Jelpke, Dr. Norman Paech und der Fraktion DIE LINKE.
Geschichtsrevisionisten als militärhistorische Ausbilder bei der Bundeswehr
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/16/111/1611160.pdf


Deutscher Bundestag
Drucksache
16/
11383
16. Wahlperiode
17. 12. 2008
Die Antwort wurde namens der Bundesregierung mit Schreiben des Bundesministeriums der Verteidigung vom 15. Dezember
2008 übermittelt.
Die Drucksache enthält zusätzlich – in kleinerer Schrifttype – den Fragetext.
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Dr. Norman Paech und der Fraktion DIE LINKE.
– Drucksache 16/11160 –
Geschichtsrevisionisten als militärhistorische Ausbilder bei der Bundeswehr
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/16/113/1611383.pdf


elektronische Vorab-Fassung*
Korrektur
Deutscher Bundestag
Drucksache
16/
11383
16. Wahlperiode
17. 12. 2008
Seite 1, Januar 13, 2009, /data/bt_vorab/1611383.fm, Frame
Die Antwort wurde namens der Bundesregierung mit Schreiben des Bundesministeriums der Verteidigung vom 15. Dezember
2008 übermittelt.
Die Drucksache enthält zusätzlich – in kleinerer Schrifttype – den Fragetext.
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Dr. Norman Paech und der Fraktion DIE LINKE.
– Drucksache 16/11160 –
Geschichtsrevisionisten als militärhistorische Ausbilder bei der Bundeswehr
https://www.ulla-jelpke.de/wp-content/uploads/2014/11/1611383_Geschichtsrevis-Bundeswehr.pdf

Fritz Zwicknagl google Suche