Leni Riefenstahl

Aus InRuR

Nationalsozialismus

Kunst, "Kultur" & Faschismus/NS

Berlin Wedding


Leni Riefenstahl
in der deutschsprachigen wikipedia

Helene Bertha Amalie „Leni“ Riefenstahl (* 22. August 1902 in Berlin; † 8. September 2003 in Pöcking)
war eine deutsche Filmregisseurin, -produzentin und -schauspielerin sowie Drehbuchautorin, Schnittmeisterin, Fotografin und Tänzerin.
Sie gilt als eine der umstrittensten Persönlichkeiten der Filmgeschichte.
Einerseits wird sie von vielen Filmschaffenden und -kritikern als „innovative Filmemacherin und kreative Ästhetin“[1] angesehen,
andererseits für ihre Werke im Dienst der Propaganda während der Zeit des Nationalsozialismus kritisiert.

https://www.perlentaucher.de/buch/nina-gladitz/leni-riefenstahl.html

Dezember 2020

10. Dezember 2020, 8:19 Uhr
Leni Riefenstahl:
Mit Hitler befreundet, von Goebbels gelobt
Die Autorin und Regisseurin Nina Gladitz will in ihrem Buch "Leni Riefenstahl.
Karriere einer Täterin" mit dem Mythos einer Frau aufräumen, die angeblich so vieles nicht wusste.
Das ist ihr gelungen.
Von Susan Vahabzadeh
https://www.sueddeutsche.de/kultur/riefenstahl-gladitz-buch-mythos-1.5142428

November 2020

KOSTENPFLICHTIG
Biografie zu Leni Riefenstahl – Hexe und Teufel | Berner Zeitung
23.11.2020 — Die deutsche Filmemacherin Nina Gladitz zeigt nun in ihrer akribischen Biografie «Leni Riefenstahl.
Karriere einer Täterin», dass die ...
https://www.bernerzeitung.ch/hexe-und-teufel-153055126567


18.11.2020
Gnadenlose Abrechnung mit Regie-Diva
Oliver Schulz
https://www.nwzonline.de/film-fernsehen/gnadenlose-abrechnung-mit-regie-diva_a_50,10,3856008858.html


Leni Riefenstahl: Das Ende eines Mythos
Sonntag, 15.11.2020
Eine Dokumentation und ein Buch rechnen mit dem Mythos der NS-Filmemacherin ab
Ein Beitrag von Alexandra Wach
https://www.filmdienst.de/artikel/44706/leni-riefenstahl-als-ns-taterin


Nr. 11, November 2020
Kultur- und Medienwissenschaft
Schonungslose Recherchen zur NS-Vergangenheit einer legendären Regisseurin
Nachwort zur neuen Studie von Nina Gladitz über Leni Riefenstahl
Von Albrecht Götz von Olenhusen
https://literaturkritik.de/gladitz-leni-riefenstahl-schonungslose-recherchen-zur-ns-vergangenheit-einer-legendaeren-regisseurin,27324.html

Oktober 2020

Nina Gladitz: Leni Riefenstahl – Karriere einer Täterin.
Orell Füssli, Zürich 2020, ISBN 978-3-280-05730-8
Buchkritik | Beitrag vom 30.10.2020
Nina Gladitz: “Leni Riefenstahl. Karriere einer Täterin”
Abrechnung mit Hitlers Lieblingsregisseurin
Von Anne Kohlick
https://www.deutschlandfunkkultur.de/nina-gladitz-leni-riefenstahl-karriere-einer-taeterin.950.de.html?dram:article_id=486563
AUDIO
https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/10/30/buchkritik_leni_riefenstahl_karriere_einer_taeterin_drk_20201030_0846_197fea61.mp3


Neue Erkenntnisse zur Filmregisseurin
Die Schuld der Leni Riefenstahl
Text Jens Hinrichsen
Datum 28.10.2020
https://www.monopol-magazin.de/leni-riefenstahl-ende-eines-mythos


Buch über Leni Riefenstahl
Unter der Protektion des Führers
Von Bert Rebhandl
Aktualisiert am 25.10.2020-20:31
Eine Figur, die zu Projektionen einlädt: Nina Gladitz möchte zeigen,
in welchem Ausmaß die Regisseurin Leni Riefenstahl eine überzeugte Parteigängerin Hitlers war.

Bildbeschreibung
Leni Riefenstahl und Adolf Hitler bei einer Filmbesprechung über den Reichsparteitag in Nürnberg
Bild: Picture-Alliance
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/nina-gladitz-buch-ueber-leni-riefenstahl-unter-hitlers-protektion-17014805.html


Leni Riefenstahl – Das Ende eines Mythos | Doku | ARTE
Premiere am 22.10.2020
https://www.youtube.com/watch?v=sPnvj8evGGI
ARTEde
889.000 Abonnenten
https://www.facebook.com/watch/?v=1273826089655384
https://www.arte.tv/de/videos/099937-000-A/leni-riefenstahl-das-ende-eines-mythos/


LENI RIEFENSTAHL - KARRIERE EINER TÄTERIN
TV-PREMIERE I EIGENPRODUKTION
22. OKTOBER I DO I 21:55 UHR
Nach jahrzehntelangen Recherchen hat die Journalistin Nina Gladitz
eine Biografie über die Regisseurin von „Triumph des Willens“ und „Olympia“ vollendet, die den Mythos der genialen Künstlerin endgültig zertrümmert.
Auf der Basis unveröffentlichter Dokumente deckt Gladitz auf,
in welch erschreckendem Ausmaß die Kulturbotschafterin des Dritten Reichs in die Naziverbrechen verstrickt war
https://www.spiegel-geschichte.tv/files/spiegel/highlights/SPIEGEL_Geschichte/10%20Top%20Ten/10_SPG_TOP%20Highlights_Oktober%20Webseite.pdf


KOSTENPFLICHTIG
Neue Studie zur Hitler-Vertrauten
So skrupellos war Leni Riefenstahl wirklich
Sie gehörte zum inneren NS-Zirkel und wird trotzdem bis heute gefeiert.
Nun zeigt eine aktuelle Untersuchung, wie brutal die legendäre Regisseurin Konkurrenten aus dem Weg räumte.
Von Martin Doerry
16.10.2020, 18.00 Uhr
https://www.spiegel.de/kultur/kino/leni-riefenstahl-so-skrupellos-war-die-regisseurin-wirklich-a-00000000-0002-0001-0000-000173548974