Schlacht am Tegeler Weg

Aus InRuR

2018 totgeschwiegene Jahrestage


Schlacht am Tegeler Weg
in der deutschsprachigen wikipedia

Als Schlacht am Tegeler Weg wird eine gewaltsame Auseinandersetzung
zwischen der Polizei und Demonstranten,
die großenteils in Verbindung zum SDS standen und der APO zuzurechnen waren,
am 4. November 1968 am Tegeler Weg in Berlin-Charlottenburg bezeichnet.
Neben Studenten sollen auch Arbeiter und Rocker unter den Demonstranten gewesen sein.[1]
Diese Straßenschlacht gilt als bedeutender Wendepunkt in der Geschichte der APO der 68er-Bewegung
und ging in die Geschichte der politischen Linken in Deutschland ein.[2]
Bei der Schlacht am Tegeler Weg wurden 130 Polizisten und 22 Demonstranten erheblich verletzt.[3]

extrem gute Doku 23:06 Minuten:
Schlacht am Tegeler Weg (NDR, 1988)

30.10.2017 - Hochgeladen von bam bule

tweed 04:51 - 4. Nov. 2016
Autonome Geschichte@RadicalPast

04.11.68, Berlin: Erste koordinierte Massenmilitanz der ausserparlamentarischen Linken.
Die Schlacht am Tegeler Weg.

4. November 1968
Der Tag, an dem die Bewegung siegte

... war auch das Ende von ’68:
Heute vor 40 Jahren wurde die Schlacht am Tegeler Weg ausgetragen.
Anlass war ein Ehrengerichtsverfahren
gegen den damaligen APO-Anwalt
und heutigen NPD-Funktionär Horst Mahler.
von Klaus Hartung Der Tagesspiegel 04.11.2008

4. November 1968
 »Die Schlacht am Tegeler Weg« 
Texte & Fotos

infopartisan.net

RBB:
reaktionäre staatstragende Propaganda
auf berlin-mauer.de

Schlacht am Tegeler Weg google.com Suche