Transzendentale Meditation

Aus InRuR

Irrationalismus

Irrationalismus in der Popkultur


Maharishi Mahesh Yogi

Doku Film
David Wants To Fly - Ein Yogisches Abenteuer
(als 48 Stunden stream für 4 €)

David Lynch + Endlich fliegen – aber wie? + TM Sekte ältere url
"David Lynch + Endlich flieg..."
Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs
von Lichtblick Film- und Fernsehproduktion GmbH nicht mehr verfügbar.

08.05.2010
Der große yogische Reinfall
David Sievekings Film "David wants to fly" über transzendentalen Meditationsbetrug
http://www.deutschlandfunk.de/der-grosse-yogische-reinfall.691.de.html?dram:article_id=54157


Film "David wants to fly": Endlich fliegen – aber wie?
David Sievekings bizarrer Dokumentarfilm über David Lynch und die Transzendentale Meditation
Von Diedrich Diederichsen
6. Mai 2010, 8:00 Uhr Editiert am 6. Februar 2012, 4:17 Uhr
57 Kommentare
http://www.zeit.de/2010/19/Dokumentarfilm-Sieveking-Lynch

in der deutschsprachigen wikipedia:

Transzendentale Meditation

Naturgesetz Partei

Die Beatles in Indien

David Lynch

David Lynch Foundation

David wants to fly

Paul Horn (Musiker)

2009 trat Horn beim Benefiz-Konzert „Change Begins Within“
der David Lynch Foundation for Consciousness-Based Education and World Peace
in der Radio City Music Hall, New York City, auf;
dabei waren u. a. auch Paul McCartney, Ringo Starr, Donovan, Ben Harper, Sheryl Crow, Eddie Vedder und Moby.

in der englischsprachigen wikipedia:

'Transcendental Meditation

Natural Law Party

The Beatles in India

Eddie Vedder
in der deutschsprachigen wikipedia

Auftritt beim Benefiz-Konzert „Change Begins Within“
der David Lynch Foundation for Consciousness-Based Education and World Peace
am 4. April 2009 in der Radio City Music Hall, New York City,
u. a. mit Paul McCartney, Ringo Starr, Donovan, Ben Harper und Sheryl Crow.
Mit den Konzerteinnahmen will die Stiftung
sozial benachteiligten Kindern die Möglichkeit geben, Transzendentale Meditation zu erlernen.

Anhänger von Maharishi Mahesh Yogi
und seines Sektenkonzerns
"Transzendentale Meditation"

aus dem wikipedia Artikel Maharishi Mahesh Yogi
Im Frühjahr 1968 versammelte er Pop- und Filmgrößen
wie die Beatles, The Beach Boys, Donovan, Clint Eastwood und Mia Farrow zu Meditationskursen in Indien.
Seit dem Jahr 2000 setzt sich auch Filmregisseur David Lynch für Maharishis Anliegen ein.

aus dem wikipedia Artikel "Transzendentale Meditation"
Im Westen sorgte die Hinwendung von Pop- und Filmgrößen –
The Beatles, The Rolling Stones, Mike Love (The Beach Boys), Donovan,
Mia Farrow, Shirley MacLaine – für wachsende mediale Präsenz und einen Boom der Kursteilnehmerzahlen.
Die Bilder, die die Beatles und ihre Frauen, Donovan und Mia Farrow zu Füßen Maharishi zeigten,
gingen um die Welt und waren wichtiger Anstoßgeber für die einsetzende Flower-Power-Bewegung.
Parallel wuchs das Interesse des Westens an östlicher Philosophie und trug ein Weiteres zu dieser Entwicklung bei.

Kaum abträglich für den Ruf des Maharishi waren Gerüchte angeblicher Annäherungsversuche gegenüber einer Kursteilnehmerin.
Vorübergehend wandten sich die Beatles von Maharishi ab
und John Lennon schrieb sein wütendes, auf Maharishi gemünztes Sexy Sadie,
das auf dem Weißen Album veröffentlicht wurde.
Später dementierten Paul McCartney, George Harrison und der Harrison-Freund Deepak Chopra,
dass es je zu Übergriffen gekommen sei, und bekannten sich wieder zu ihm und seiner Meditation.

Prudence Farrow

Tony Nader

sekten-info-nrw.de
Transzendentale Meditation:
Aktivitäten, Hintergründe und Absichten